Lizzardking
Kugelblitz
Kingdom 1
Tears for Years

„Es sind die Künstler auf dieser Welt, die Fühlenden und die Denkenden, die uns schlussendlich erretten werden, denn sie sind in der Lage, die großen Träume auszudrücken, zu lehren, herauszufordern, festzuhalten, vorzusingen, herauszuschreien. Nur Künstler können das Noch-Nicht Wirklichkeit werden lassen...“,
dieses Zitat von Leonard Bernstein umschreibt treffend das Werk von Heidi Baudrich. Heidi Baudrich wurde 1979 in Leipzig geboren und studierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig Malerei. Die Künstlerin Heidi Baudrich erzählt in ihren Bildern subtile Geschichten von Aufbruch und Neuland, von der Sehnsucht nach Vollkommenheit, von zwischenmenschlichen Schwierigkeiten und Selbstfindung; vom Leben einer Generation, die geprägt ist von Umbrüchen, auf der Suche nach Antworten, Wegen und Lösungen. Damit trifft sie den Nerv unserer Zeit und legt den Finger auf das Verschwiegene, das Unausgesprochene, das Noch- Nicht-Sichtbare; die Umwälzungen und die Kämpfe unserer Zeit, die sich ausdrücken in ihren Bildern: zart und kraftvoll, sehr zurückgenommen in der Farbe, manchmal fast durchscheinend, eröffnet Heidi Baudrich für den Betrachter Räume und Horizonte in traumartigen Landschaften. In der Tradition der Neuen Leipziger Schule verbleibt sie in der Gegenständlichkeit und Symbolik und gibt damit den Wurzeln einer sich treu bleibenden avantgardistischen Kunstrichtung neue Sichtweisen und Einblicke in das Bewusste Innerste, das vom Außen nicht zu trennen ist.

Text: Leokadia Kuhn, Autorin

Phönix
Zahn
I Love Beer
Eldorado
Phönix
Insel der Glückseligen
Landschaft
Am Äquator